Objektdesign

Auch in diesem Segment der Belagsarbeiten bieten wir Ihnen aus einem herstellerüberschreitenden Sortiment eine mehr als 1000 Muster umfassende Auswahl mit ungezählten Möglichkeiten der Gestaltung aus Bordüren, Intarsien und Belägen.

Die fachgerechte Prüfung und Vorbereitung der Untergründe sowie die fachgerechte Verarbeitung der Beläge ist durch beständige Weiterbildung der Mitarbeiter und ein betriebsinternes Qualtitätsmanagement gewährleistet.

Fordern Sie uns. Die Möglichkeit der Gestaltung beginnt bei einfachen homogenen Belägen in Platten- und Bahnenformaten. Die Materialpreise liegen hier bei etwa 13,00 Euro/m²

Hierbei steht die Nutzung und die einfache Pflege vorrangig vor dem Design, obwohl auch in diesem Bereich inzwischen ansprechende Dessinierungen zur Verfügung stehen.

Hier ein gelungenes Beispiel für den von dem Verkehrsweg optisch abgetrennten Aufenthaltsbereich, allerdings auch mit einem hochwertigen Belag

Besonders durch die Verlegung der Beläge mit Randfriesen lässt sich eine hochwertige Optik erzielen. Gleichzeitig können durch Farbwechsel im Belag unglückliche Raumaufteilungen kaschiert werden.

Ebenfalls lassen sich durch Belags- oder Farbwechsel gezielt Verkehrswege, Laufstraßen, Verkaufsflächen u.ä. markieren.

Hier ein gelungenes Beispiel für den von dem Verkehrsweg optisch abgetrennten Aufenthaltsbereich, allerdings auch mit einem hochwertigen Belag.

Anspruchsvolle Optik, gepaart mit technischen Eigenschaften, wie Rutschfestigkeiten nach den einzelnen Klassen oder das wirklichkeitsgetreue Nachempfinden natürlicher Materialien, wie Fliesen, Holz oder Natursteine beginnen bei ca. 25,00 Euro/m². Nach oben sind hierbei selbstverständlich kaum Grenzen gesetzt.

Eines haben die Objektbeläge gemeinsam.
Sie alle sind schwer entflammbar und bieten so auch unter Brandlast eine genügend große Sicherheit, um Unfälle vermeiden zu helfen

Sie können das leicht an der Auszeichnung B1 erkennen.

Um nun den richtigen Belag für den gewünschten Einsatz zu erhalten empfiehlt es sich, einen Blick auf die DIN- bzw. EN-Normen zu werfen.

Weiterhin sollten die Belagseigenschaften übersichtlich geordnet in einer Tabelle oder im Anhang zur Verfügung stehen.

Beispiel einer Beschreibung eines hochwertigen PVC-Bodenbelages.
Hier sind alle für die Klassifizierung notwendigen Angaben enthalten.
Auch für den Verleger sind die Notwendigen Angaben für die Verlegeart (gestürzt verlegen) vorhanden.

Die Beanspruchungsklasse K5 entspricht allerdings noch der alten Bezeichnung.
Die neuen Zeichen für die Klassifizierung sind unten aufgezeigt.

 

Neue Klassifizierung gem. Europäischer Norm EN 685: